• An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
Sie sind hier:
Startseite
PDF Drucken

Wer macht mit beim großen Aufräumen?Sauber macht lustig logo


ZAW-SR ruft zur Teilnahme an
„Sauber macht lustig" am Samstag, 1. April, auf

Wenn die Sonne wieder länger scheint und der Schnee schmilzt, kommen erste Frühlingsgefühle auf. Bald verlagert sich das Leben wieder ins Freie. Die Freude an der Natur wir mancherorts getrübt, wenn man beim Walken oder Wandern auf Getränkeflaschen und Fastfoodbecher trifft. Der Abfall ist nicht nur hässlich anzusehen, sondern auch eine Belastung für die Umwelt. Deshalb ruft der Zweckverband Straubing Stadt und Land zur Teilnahme an der Müllsammel-Aktion „Sauber macht lustig" auf. Termin ist am Samstag, 1. April, ab 9 Uhr. Interessenten werden gebeten, sich bei ihrer Gemeinde im Landkreis Straubing-Bogen zu melden.

 

Ansprechpartner in der Gemeinde Steinach

Frau Anna Fellinger, Tel. 09428/94203-0 mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Ehrungen von der Region bis Weltspitze


Sportlerehrung der Gemeinde Steinach

Eintrag ins Goldene Buch


Bürgermeister Mühlbauer  1Es ist immer wieder deutlich zu machen, wie wichtig der Sport für die Gesellschaft ist. Der Sport vermittelt mit Tugenden wie Fair-Play, Teamgeist und Ausdauer Eigenschaften, die innerhalb und außerhalb des Sports wichtig sind. Die Vereine erfüllen mit ihrem Bemühen, Menschen in jungen Jahren an den Sport heranzuführen, einen äußerst wichtigen gesellschaftlichen Auftrag, der vom Staat in diesem Umfang nicht zu leisten wäre. „Die Basisarbeit für hervorragende Leistungen erbringen unsere Sportvereine. Es ist attraktiv, was Sportvereine ihren Mitgliedern und auch Zuschauern bieten: gute Organisation, sportliche Herausforderungen, Gemeinschaft und fast so etwas wie eine zweite Heimat im Verein", so Bürgermeister Karl Mühlbauer bei der 20. Sportlerehrung am Freitag, 10 Februar 2017 in der Aula der Grundschule.
Der sportliche Bogen spannte sich vom Schießsport, Stockschießen, Volleyball, Fußball, Leichtathletik, Radsport, Karate bis zum Gewichtheben. Bürgermeister Karl Mühlbauer und die 3. Bürgermeisterin und Gemeinderätin Christine Hammerschick sowie die Gemeinderäte Hans Fellinger und Tobias Kaiser stellten die sportlichen Leistungen vor.

 

Mit Armin Grübl von den Wurftaubenschützen Donau-Wald in Hörabach stellte der Verein 2016 einen Weltmeister mit Weltrekord mit der Perkussionsflinte. Der Gemeinde Steinach war dies ein Eintrag ins Goldene Buch wert. Die Wurftaubenschützen stellen jedes Jahr erfolgreiche Schützen bei der Sportlerehrung. Eine Auszeichnung erhielten für die sportlichen Leistungen 2016 bei den Wurftaubenschützen Sabrina Grübl, Kilian Ring, Volker Zeintl, Helmut Häuslmeier, Karl-Heinz Schlecht, Martin Huber, Karl Jakob, Roman Meier, Rudolf Meindl, Ingrid Urban-Döhner, Josef Zollner, Reinhold Lanzinger, Florian Lanzinger, Gerhard Wolf und Josef Fischer.


WTS  Goldenes Buch  2

Armin Grübl, Weltmeister mit der Perkussionsflinte, von den Wurftaubenschützen Hörabach trägt sich in das Goldene Buch der Gemeinde Steinach ein. Zum Erfolg gratulierten 2. Bürgermeister Hans Agsteiner, Bürgermeister Karl Mühlbauer und Gemeinderat Tobias Kaiser (v.l.)

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Engagement im Ehrenamt gewürdigt


Am Freitag, 10. Februar 2017 fand in der Aula der Grundschule eine Ehrung für ehrenamtlich tätige Personen in der Gemeinde Steinach statt. Nach den Richtlinien der Gemeinde Steinach wird auf Vorschlag der Vereine oder der Gemeinde diese Personengruppe für zehn-, 20- oder 25-jährige ehrenamtliche Tätigkeit seitens der Gemeinde Steinach gewürdigt.


2017 Ehrenamt Bgm„Die Leistungen der ehrenamtlich Tätigen könnte in keinster Weise bezahlt werden. Deshalb gelte es heute Abend erneut öffentlich Danke zu sagen, für die uneigennützig geleistete Arbeit und das persönliche Engagement mit der Aushändigung einer Ehrennadel zu würdigen" so Bürgermeister Karl Mühlbauer. Mit dem Engagement und der ansteckenden Begeisterung für den Sport, für den Verein oder Organisation sind die Ehrenamtlichen Wegbegleiter für viele im Verein. Wer sich für andere und die Gemeinschaft einsetzt, hat Wertschätzung und öffentliche Anerkennung verdient und gilt als Vorbild für unsere jungen Menschen.

 

2017 Ehrenamt

Bürgermeister Karl Mühlbauer (links) gratuliert den geehrten ehrenamtlich tätigen Personen in der Gemeinde Steinach v.l. Werner Hieninger, Stefan Reindlmeier, Hans Agsteiner, Margit Simmel, Hans Landstorfer, Alois Eich

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

BR Fernsehen - Ein Besuch in Münster

Wiedersehen nach 60 Jahren

Münster im Landkreis Straubing-Bogen ist nicht besonders groß, aber schon ein wenig berühmt. Zumindest war das BR Fernsehen vor 60 Jahren hier schon einmal zu Gast und hat einen Film gedreht, der später in der Reihe "Abendläuten" gelaufen ist. Die BR Autorin Sandra Wiest ist jetzt wieder dorthin gefahren, um Menschen zu treffen, die sich an die Aufnahmen von damals noch erinnern können.

muenster-wiedersehen

Link zum Fernsehbeitrag, der am Samstag, 11. Februar 2017 gesendet wurde - Ein Besuch in Münster

 
PDF Drucken

Baulicher und pädagogischer WandelKeckslogo


Festakt und Tag der offenen Tür


Am Sonntag, 5. Februar 2017 hat das Kinderhaus sein 30-jähriges Bestehen gefeiert. Unter der Trägerschaft der Katholischen Kirchenstiftung hat sich das Kinderhaus, begonnen am 2.2.1987 mit einem zweigruppigen Kindergarten, zu einem Kinderhaus mit Kindergarten, Kinderkrippe und Nachmittagsbetreuung entwickelt. Mit einem Gottesdienst, gestaltet von den Kindergartenkindern, begannen die Feierlichkeiten. Im Kinderhaus fand anschließend ein Festakt statt, bevor sich am Nachmittag die Tore zu einem Tag der offenen Tür öffneten.

Der Dank aller Redner galt dem Personal, das sich um das Wohl der Kinder sorgt, angefangen von der pädagogischen Leitung des Kinderhauses, Gabi Berger sowie der wirtschaftlichen Leitung Barbara Windstetter, allen Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen und dem gesamten Personal des Kinderhauses Sankt Ursula, und für den hohen Einsatz, um dem vorgegebenem Bildungs- und Erziehungsauftrag gerecht zu werden.

Gaeste Festakt

Viele gute Wünsche gab es für das Kinderhaus Steinach v.r. Josef Laumer, Landrat, Johann Landstorfer, Sprecher des Pfarrgemeinderates, Barbara Windstetter, wirtschaftliche Leitung, Pfarrer Wolfgang Reischl, Bürgermeister Karl Mühlbauer, Gabi Berger, pädagogische Leitung und Claudia Henze-Wollner, Förderkreis Kindergarten

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Urgesteine der Kleinkunstszene

Am Samstag, den 18. März 2017 sind der beliebte Turmschreiber Helmut Eckl und der Zither-Manä in dieser Funktion längst Kult gewordener Musiker, zu Gast in der Bücherei Steinach. Die Besucher erwartet eine musikalische und satirische Lesung.  Karten können ab sofort im Vorverkauf in der Bücherei Steinach zu den Ausleihzeiten, Dienstag und Donnerstag 16:00 bis 19:00 Uhr, erworben werden.

eckl u manae
Zwei Urgesteine der Münchner Kleinkunstszene in Steinach, Helmut Eckl und Zither Manä

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Netzwerk Streuobst wächst weiter


Information über Neupflanzungen und Verjüngungsschnitt - Förderprogramm


Bei einem Treffen in Münster mit Besichtigung der 100 gepflanzten Obstbäume am Ortseingang von Münster auf dem Anwesen Heller dankte Landrat Josef Laumer den Bürgermeistern der beteiligten Gemeinden, die verantwortlich für das Netzwerk zeichnen. Streuobstbestände, mit seltenen Obstsorten, seien wichtig für die Natur und für den Menschen. Er sei auch froh, dass es im Landkreis viele Obst- und Gartenbauvereine gibt, die den Landkreis noch schöner machen.

Streuobst  3.1
Im Rahmen der Obstbaumpflanzung informierten sich die Unterstützer des Streuobstprojektes aus Ämtern, Architekturbüros und Bürgern auf der Streuobstwiese Heller in Münster mit 100 seltenen Obstbäumen.

 

Aus den Netzwerk-Streuobst-Gemeinden, Ascha, Falkenfels Neukirchen, Perasdorf, Rattiszell, St. Englmar, Steinach und Wiesenfelden gab es auch dieses Jahr wieder Interessenten für das Förderprogramm Streuobst. Gefördert wird dieses Projekt im Rahmen der Bayerischen Naturpark- und Landschaftspflegerichtlinie mit Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz (BayernNetzNatur-Projekt).

 

Insgesamt wurden über 197 Obsthochstämme neu gepflanzt, 105 Altbäume erhalten im Frühjahr einen Pflege- und Verjüngungsschnitt. Der Schwerpunkt lag heuer in der Netzwerk-Gemeinde Steinach, insbesondere aufgrund des Engagements durch den OGV Münster mit seinem Vorsitzenden Stefan Heller. Hier wurden allein über 180 Bäume neu gepflanzt.

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Steinach wird schneller:

Telekom startet Netzausbau

 12.500 Meter Glasfaser und 19 Verteiler für schnelleres Internet
 Mehr Tempo: mit bis zu 50 MBit/s surfen
 Rund 1.300 Haushalte können ab September 2016 schnellere Anschlüsse nutzen

Breitbandausbau Spatenstich 2016-05-25

Bürgermeister Karl Mühlbauer (4.v.r.), Wilhelm Köckeis, Breitbandberater der Kommunen der Deutschen Telekom (3.v.r.), Martin Haberl, Breitbandpate der Gemeinde Steinach (links), Bernd Heinrich Projektleiter, Deutsche Telekom Technik GmbH, Niederlassung Ost (3.v.l.) sowie Vertreter der Baufirmen starteten offiziell die Bauarbeiten in Steinach.

Weiterlesen...
 
Weitere Beiträge...
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2

Öffnungszeiten der Gemeinde

Mo bis Fr 08:00 - 12:00 Uhr
Mo  +  Di 13:30 - 15:00 Uhr
Mi 13:30 - 18:00 Uhr
Do 13:30 - 15:00 Uhr

Top-Links

Helferkreis Steinach Logo

Melderecht 2015

5 euro

 EDV-Kabel

Breitbandförderprogramm Steinach

 Wappen Steinach a.d.Saale

Partnergemeinde
Steinach a.d. Saale

 weiher-top-linkNaherholungsgebiet
Steinach-Parkstetten-Kirchroth

 Titel Gemeindebote 1216

Der Gemeindebote online

 vhs logoL

Kurse Steinach-Münster

 Fit in die Zukunft

 ILE_Link_mit_Text

 Landkreis Straubing-Bogen

Logo-NPA   Neuer Personalausweis